MMM – Ein bisschen Winter & ein bisschen Frühling

Winter-Kapitel

Mit dem MMM im April ist hier im Süden Deutschland auch endlich der Frühling ins Land gezogen. Das sah Mitte März beim Nähwochendende  bei der Rochsburg in Sachsen noch ganz anders aus.

PatchworkPulli1

13 Frauen, 3 Tage und ein kleiner Wintereinbruch bescherten mir ein produktives Wochenende nach einer anhaltenden Nähflaute.  Dabei entstand auch ein absolutes Lieblingsteil.

PatchworkPulli2

Viele aussortierte Jeanshosen lagen bereits im Keller auf dem Up-Cycling Stapel ohne konkreten Plan. Mal eine Tasche oder ähnliches… An einen Pullover hatte ich dabei sicherlich nicht gedacht, ABER als ich diesen Sweater gesehen habe, wusste ich… so einen brauche ich auch.

PatchworkPulli_entstehung

Dass es sich dabei sogar noch um ein kostenloses Schnittmuster handelt spielte mir nur zusätzlich in die Hände. Also Download, schnell ausgedruckt und noch grauen Sommersweat im lokalen Stoffladen erstanden. Ein paar Hosenbeine abgeschnitten und mitgenommen, ein bisschen die verschiedenen Jeansfarben puzzeln, dann konnte es auch schon losgehen.

PatchworkPulli

Die Original-Länge die lt. Schnittmuster vorgesehen war, empfand ich als zu lange und so wurde kurzerhand die Überlänge abgeschnitten und statt dessen als Bündchen unten angesetzt. Danke Wiebke für die Idee. Auch habe ich den Pullover ganz leicht in den Seitennähten tailliert.

PatchworkPulli3

Tags darauf wurde der Pullover gleich getragen. Die anderen Damen hatten schon vermutet es sei Taktik und ich hätte gar keine Wechselklamotten dabei und  müsste mir deshalb jeden Tag für den kommenden etwas neues nähen.

PatchworkPulli4

Bei klirrenden Temperaturen machte die liebe Elke gleich noch Bilder von mir auf der verschneiten Terrasse.  Der Pullover wird seither nach jeder Wäsche sofort wieder angezogen. Bin immer noch verliebt.

 

Frühlings-Kapitel

Aber ich will euch hier nicht nur Bilder mit Schnee zeigen, denn seit Ostermontag haben wir hier im Süden von Deutschland schönstes Frühlingswetter (das hoffentlich anhält)

Osterrock_entstehung

Für Ostern hab ich mir aus einem hübschen Lagerstoff den ich letztes Jahr im Sommer ergattert habe eine weiter Version eines Lieblings-Burda-Rock`s (05/2012 Modell 118) genäht. Die s/w-Version und auch aus grünem Cord werden immer noch sehr gern und fleißig getragen.

Osterrock4

Am Ostermontag wurde nun also die Blumen-Version zur Premiere ausgeführt. Das erste Mal wieder ohne Stiefel und mit hautfarbenen Strümpfen  – das ist für mich Frühling.

Osterrock1

Beim Schnitt hab ich wie die Male zuvor wieder den RV von vorne in die hintere Mitte verlegt. Das klappt prima und gefällt mir besser, da ich so vorne das schöne Muster nicht durch eine Mittelnaht unterbrechen musste.

Osterrock2

Gefüttert hab ich den Rock auch wieder und weil der Rock sonst ganz schön kurz geworden wäre, mit Schrägband gesäumt.

Osterrock3

Me-Made-Mittwoch im April… bei euch noch Winter oder auch schon Frühjahr? Ich kann diesmal beides…

MMM_April

Verlinkt beim MMM im April

Sommerrock-Sew-Along 2. Treffen

Was ist passiert seit dem ersten Treffen. Auch wenn uns gerade viele Geburtstage in der Familie auf Trab halten und durch die EM auch das ein oder andere Fußballspiel geschaut wird, habe ich doch ein bisschen Zeit gefunden mich den Sommer-Rock-Projekt(en) zu widmen.

Schließlich geht es schon bald in den Urlaub und da soll auf alle Fälle der neue Hosenrock mit. Aktueller Stand bei erprobtem Burda-Schnitt (hier und hier):

SommerRock_Culotte01

Das Muster ist leicht Crazy und ich muss mal sehen wie ich das mit der Länge hinbekomme. Ob das wohl in kurz “frecher” wirkt oder ich doch bei Original-Länge bleibe (eher Wadenlang wie bei meinem grünen)

Kombinieren lässt sich Schwarz/Weiß ja echt prima und ich glaube auch die Stoffqualität verzeiht Kofferknautschen…

Sommer-Rock Nummer zwei soll mein Sarong-Rock werden aus dem tollen Batik-Stoff aus Bali.

SarongRock01

Der Schnitt ist zusammengeklebt und bereit. Der Stoff muss erst noch eine Runde in der Waschmaschine drehen. Es sieht aber so aus als dass er gut reichen wird. Ich bin nur noch am überlegen ob ich in Anlehnung an die Wickeltechnik eines echten Sarong die Rockvariante mit der Drapierung am Bund mache oder doch eher die schlichte Variante B.

SchnittBurda7196 SarongRock02

Was ich ganz gerne schaffen würde ist, die Borde des Stoffes als Saumabschluss zu erhalten. Durchaus erhaltenswert oder? Dazu müsste ich bei Variante A etwas schummeln, dort ist der Saum aufgrund der Falten und Drapierung leicht gebogen.

Ach ich bin noch etwas unentschlossen und möchte es bei dem Stoff mit so schönen Erinnerungen ungern vergeigen. Hat schon mal jemand die Variante mit Drapierung genäht?!

Verlinkt auf dem MMM beim Sommerrock-Sew-Along

Sommerrock-Sew-Along 1. Treffen

Als ich am  Wochenende meine Stoffvorräte etwas frustriert nach Sommerstoffen durchsuchte und auf den ersten Anhieb nur dunkle oder Winterstoffe fand gab es noch keinen Plan beim Sommerrock Sew-Along mitzumachen.

Dann fiel mir wieder ein, dass ich auf unseren Flitterwochen vor 2 Jahren eine größere Stoffshopping-Tour hingelegt hatte.

Flitterwochenstoffe

Der Stoff links oben ist eigentlich ein Sarong aus Ubud auf Bali. Gekauft um daraus einen Wickelrock zur Erinnerung an einen traumhaften Urlaub zu machen.

Als ich bei “Alle Wünsche werden wahr” diesen tollen Burda-Rock vergangenes Jahr gesehen habe, musste ich auch sofort bei dem Schnitt zuschlagen (Burda 7196).

Aber irgendwie ist mir sowohl der Schnitt als auch der Rock wieder aus dem Fokus gerückt. Mal sehen ob der Sew-Along es schafft, dass ich den Rock noch vor dem Urlaub fertig bekomme.

SchnittBurda7196

Ich bin mal gespannt ob mir der Stoff überhaupt reicht.

Wenn nicht liegt da im Nähzimmer gerade auch noch ein frisch zugeschnittener Hosenrock, erprobter Schnitt diesmal in Schwarz/Weiß gemusterter Baumwollviskose… ob das wohl auch als Sommerrock gilt?

Verlinkt beim MMM Sommerrock-Sew-Along

MMM–Nähausflug auf die Burg

Wie letzte Woche schon verraten war ich zusammen mit der lieben Elke über´s Wochenende “weit weg” von zu Haus auf der Burg Feistriz zum Nähen.

BurgFeistritz02

Dolores lud bereits zum 10. und leider letzten Mal zum Nähen auf die Burg und so ließen wir es uns nicht nehmen nochmal dabei zu sein.

RockBeignet01

Im Gepäck waren einige Projekte. Aber Prio 1 war ein hübscher Rock aus einem Streichelstoff, um den ich im lokalen Stoffgeschäft so lange rumgeschlichen bin, bis er auf dem 20% Stapel gelandet ist und ich die letzten 1,3 m ergattern konnte. *yeah – Glück braucht der Mensch*

RockBeignet04

Der Stoff – ein Hosenstretch – in der Knappheit, reichte dann eindeutig nur noch für einen schmalen Rock. Da fiel meine Entscheidung auf Beignet von Colette Patterns. Ich habe schon länger keine Version mehr beim MMM gesehen… Lustiger weise hatte Lucy letzte Woche auch einen Beignet gezeigt.

RockBeignet02 RockBeignet03

Zuerst hatte ich etwas Angst aufgrund der vielen Teilungsnähte, dass das Muster des Stoffs zu sehr zerschnitten wird, aber am fertigen Rock finde ich fällt es gar nicht zu sehr auf. Außerdem waren die vielen Teile für das Zuschneidepuzzle durchaus vorteilhaft.

RockBeignet09

Das Kleben des Schnittes (was ich eher als tapezieren des WoZi-Bodens betitelte) war schon echt Arbeit. Aber der Schnitt beinhaltet separate Teile für das Futter des Rockes. Deshalb noch ein kleiner Blick in die Innenverarbeitung und schicke Futterlösung.

 RockBeignet06 RockBeignet05

Nachdem am Samstag gegen Mittag der Rock fertig war (ok – zwei Knöpfe hab ich zu wenig gekauft und erst zu Hause angenäht) konnten wir bei bestem Wetter und TOP Kulisse einen schönen Spaziergang mit Fotoshooting über das Gelände der Burg machen.

BurgFeistritz01

Wir hatten dabei extrem viel Spass und wollten unbedingt noch gemeinsame Bilder machen. Also eine der Mitnäherinnen verpflichtet…

BurgFeistritzgemeinsam01

…nur dann ääääääääh was jetzt – kein Plan – Pose?

BurgFeistritzgemeinsam02

Scheeee war´s… wir Elke´s / Elken sind halt ein tolles Team.

collage-2016-04-26 (1)

Auf noch viele gemeinsame Nähkränzchen & Fotoshoot´s im Doppelpack, damit der “Stoff” für den MMM noch lange nicht ausgeht Zwinkerndes Smiley

Weihnachtskleid Sew Along 2015–Teil 4

Da hab ich mal eben den 3. Teil des Sew Alongs geschwänzt. Erste Nähergebnisse gab es bei mir ja schon im Teil 2… ABER irgendwie war ich mit der Passform ja nicht so wirklich zufrieden.

Die durchhängende Naht im Rücken habe ich inzwischen behoben und auch die 7. Falte ist im Ausschnitt dank Hilfe von Elke dazugekommen. Aber mehr ist leider nicht passiert.

Kleid_mit_Gürtel01

Das hat irgendwie zwei Gründe. Erstmal ist die Nähzeit mal wieder vor Weihnachten weniger als gehofft/gedacht und zweitens war meine Motivation die Anpassung im Rücken anzugehen nicht vorhanden.

Kleid_mit_Gürtel02

Immerhin habe ich – um das Kleid auf Taille zu bekommen – schon einen passenden Gürtel erstanden.

Nachdem Kleid 1 etwas zickt habe ich mich gedanklich aktuell vom 2. Kleid in schwarz verabschiedet. Dafür ging es an der schwarz-weiß-Front los. Den Stoff hatte ich ja beim ersten Treffen schon gezeigt.

Rocksw01

Als Schnitt habe ich mir einen Bleistiftrock mit Kellerfalte aus der März Burda 2015 ausgesucht.  Der Rock ist bis auf den Schlitz und den Saum auch schon fertig.

Rocksw02

Ich bin mal gespannt ob und wie ich mich mit der neuen Silhouette von Rock wohlfühle. Mal sehen was der Kleiderschrank da für ein Oberteil dazu bereithält.

Und bei euch so? Auch ne kleine Zwischenkrise oder alles total relaxed?

Verlinkt beim WKSA 2015 auf dem MMM