MMM am 06.03.2019

Habt Ihr die ersten frühlingshaften Tage auch schon so sehr genossen wie ich?

Ich bin ja so gar kein Wintermensch und freue mich sehr auf den nahenden Frühling.

Inspiriert auf Instagram – wo ich Kleid Elisabeth von Konfetti Patterns zum ersten Mal gesehen habe – wurde der Schnitt spontan gekauft. Im Lager fand sich ein schon bestimmt 5 Jahre abgelagerter Courtelle Jersey in lila. Die Farbe hat mich lange nicht angesprochen, aber vergangenen Herbst/Winter war die Farbe ja wieder öfter zu sehen.

Da ich bei Schnitten mit hoher Taille aufgrund meiner größeren Oberweite immer etwas vorsichtig bin – keiner will die Taillennaht auf der Brust tragen – habe ich das Oberteil beim Zuschnitt erstmal um 5 cm verlängert. Die erste Anprobe lies mich aber schnell zum Nahttrenner greifen und das Rockteil musste sich ganz schnell wieder vom Oberteil trennen. 

Um 3 cm gekürzt und wieder angenäht – gefällt es mir schon viel besser. Auch die Rocklänge habe ich um bestimmt 10 cm gekürzt, das liegt aber wohl eher an meiner etwas kleineren Körpergröße.

Was ich an dem Schnitt außerdem sehr raffiniert finde – der Beleg des Ausschnitts wird in der Taillen-Naht mitgefasst und ‚krabbelt‘ so nicht ständig raus. Ich gewähre euch mal einen Blick nach innen.

Blick nach Innen

Auch das Taillenband das im schrägen Fadenlauf zugeschnitten und nur zwischen Ober- und Rockteil gefasst wird finde ich ein besonders hübsches Detail.

Taillenband

Laut Anleitung kann das Rockteil klassisch mit Reihfäden gerafft werden oder mit Framilonband. Ich habe das erste und vermutlich auch das letzte Mal mit Framilonband gerafft. Das Ergebnis find ich ganz gelungen – die Ausführung fand ich eher mühsam und ein rechtes ‚Gezuppel‘.

Kleider – gerade mit etwas weiterem Rockteil –  brauchen natürlich unbedingt Taschen. In diesem Fall sind sie sogar im Schnitt enthalten gewesen.

Und da mich leider doch noch eine Erkältung erwischt hat style ich das Kleid vorerst doch lieber wieder mit Stiefeln und Schal. Das Kleid ist also perfekt wandlungsfähig für die nächste Zeit.

Ich könnte mir vorstellen, dass mich der Schnitt wieder zum Wiederholungstäter werden lässt. Vielleicht fürs Frühjahr in etwas hellerem gern auch gemusterten Stoff und mit kürzeren Ärmeln.

Jetzt mach ich´s mir im Sessel bequem und freu mich schon auf Eure Beiträge. 

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Blog des MMM

Vielen lieben Dank lieber Bruder für die spontanen tollen Bilder die wir am Sonntag noch geshootet haben.

2 thoughts to “MMM am 06.03.2019”

  1. Das Kleid ist toll geworden und steht dir fantastisch! Den Halsbeleg unten mitzufassen ist eine gute Idee, das hab ich so auch noch nie gesehen.

    LG Karin

  2. Wow, extra im Fotostudio gewesen für den MMM und natürlich um das sensationelle Kleid würdig in Szene zu setzen. Toll gemacht!!! Kleid und Fotos 😉 die Farbe ist wie geschaffen für Dich, einfach der Hammer. Den Schnitt schaue ich mir mal genauer an, kann mir ein Urlaubskleid gut daraus vorstellen. LG Kuestensocke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.