MMM–Großprojekt mit Happy End

Wow schon ist wieder einen Monat her – der große Tag meines “kleinen” Bruders.
Ja richtig mein Bruder hat geheiratet. Und damit ging mein Verhängnis los…

Vor Jahren schon habe ich die Klappe recht groß aufgerissen und versprochen. Wenn er mal heiratet, dann nähe ich mir mein erstes Dirndl selbst.

Tja und Versprechen müssen gehalten werden. So ging das Großprojekt im Februar diesen Jahres los. Nach langer Schnittmustersuche war irgendwann eine Entscheidung getroffen. Ich werde den Miederschnitt der Burda verwenden und selbst zum “Dirndl” komplettieren.

Technische Zeichnung

Es entstanden in Summe 2 Probeoberteile bis ich mit der Passform zufrieden war.

Probeoberteil

Dann ging das nächste Drama los. Die Stoffwahl… Ich bin alle Ulmer Stoffläden abgelaufen und fand zuerst nicht was ich suchte, wusste ich doch auch nur bedingt was ich wollte… Welch ein Dilemma. Meine Idee war ein “neutrales” evtl. graues Dirndlkleid und eine Schürze aus Spitze. Meine letzte lokale Option war ein sehr exquisiter nicht ganz günstiger Stoffladen in der Ulmer Stadtmitte. Dort wurde ich fündig.

Material

In meine Tüte wanderte ein wunderschöner grauer Leinenstoff mit leichtem Glanz, und Italienische Spitze samt passender Seide.
Den Hirsch-Baumwollstoff und die Knöpfe ergänzte ich dann in einem meiner Stamm-Stoffläden.

Zwischenstand01

Danach dauerte es eine ganze Weile bis ich mich traute den Stoff anzuschneiden. Da sowohl der Oberstoff als auch das Futter nicht sehr fest waren habe ich beide Stoffe mit einer leichten Vlieseline bebügelt um genug Stand in das Mieder zu bekommen. Im Original werden alle Nähte des Mieders mit Paspeln zwischengefasst. Das war mir optisch “to much”, vor allem wollte ich keine weitere Farbe ins Spiel bringen und so entschied ich mich nur 2 der Nähte im Rücken durch einen Zierstich hervorzuheben.

Zwischenstand03

Im Vorderteil machen die vielen Teilungsnähte und die Knöpfe für mich schon soviel her, dass ich mich gegen jegliche Rüschen oder Bänder entschieden habe.

Zwischenstand04

Dann hieß es 2x Stoffbreite als Rock in Falten zu legen und auf die richtige Weite zu bekommen. Die Berechnung mit der ich gearbeitet habe findet Ihr hier. Mit der Entscheidung Rock in Falten legen oder doch klassisch stifteln liege ich meinen Kollegen wahrscheinlich heut noch in den Ohren *lach*

Dirndl03

Das Dirndl bekam dann noch einen seitlichen Reißverschluss und 2 Nahttaschen. Nachdem die Schürze fertig war musste ich nur noch 2,80m von Hand säumen.

Dirndl05

Die relativ dicke schwer fallende Spitze sorgte bei mir auch für Kopfzerbrechen. Da Falten legen und stifteln nicht möglich waren, versuchte ich irgendwann mit größtem Stich der Nähmaschine und Kontrastgarn zu Raffen. Was erstaunlicherweise echt gut funktionierte.

Dirndl04

Alles in allem bin ich hoch zufrieden mit meinem ersten Dirndl. Das noch dazu “just in time” 3 Tage vor der Hochzeit fertig wurde. Aber das bin ich ja schon gewöhnt, war ja bei meinem Hochzeitskleid nicht anders.

Dirndl02

Bitte verzeiht mir den “Edelknitter” im Rock, aber wir hatten zum Zeitpunkt der Bilder schon den ersten Teil Hochzeit gefeiert.

Dirndl01

Die Bluse und den Unterrock hab ich übrigens dazu gekauft und beim Shoppen des Hochzeitsoutfit´s meines Bruder fand ich auch noch ein perfekt passendes Cape das mich am kühlen Abend warm hielt. Mein Outfit war komplett und ich hab mich super wohl gefühlt.

Cape

Ich bin super stolz auf mein Großprojekt 2016 und hoffe es findet sich noch die ein oder andere Gelegenheit zum Tragen. Lose geplant ist noch eine “weniger” festliche Schürze, damit ich es auch mal zu einem Geburtstag in der Familie oder so tragen kann.

Nicht vorenthalten will ich euch ein Bild der beiden Hauptpersonen (mein Bruder durfte mal vor und nicht hinter die Kamera). Nochmal auf diesem Weg an euch beide….

Alles erdenklich Liebe & Gute für eure Gemeinsame Zukunft!

Brautpaar

Verlinkt beim MMM

10 thoughts to “MMM–Großprojekt mit Happy End”

  1. Richtig toll dein Dirndl! Mehr kann man dazu nicht sagen. Bei burda solch ein Ergebnis zu bekommen, grenzt fast schon an Zauberei. Ich selbst bin inzwischen bei der Dirndl-Revue gelandet, schnitttechnisch.

    LG Katrin

  2. Ich komme ja aus einer dirndlfreien Gegend und muss sagen, deines finde ich sehr schick, gerade weil es nicht so überladen ist. Da hoffe ich mal, es finden sich noch einige Feiern für das schöne Stück.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  3. Dein Dirndl ist sehr schön geworden und es steht dir sehr gut. Das musst Du öfter anziehen!
    Ich habe inzwischen drei und ein Anlass findet sich immer mal wieder!
    Liebe Grüße
    Julia

  4. Das ist ein ganz ein edles Dirndl dass du dir da genäht hast. Die doppelten Prinzessnähte sind mal was anderes. Die Schürze aus der Spitze macht auch voll was her. Ganz toll.
    Lg Iris

  5. Was für ein wunderschönes Dirndl, ich bin begeistert. Da ich im hohen Norden lebe, habe ich eigentlich keine Ahnung , aber mir gefällt besonders, dass du es nicht aus einem typischen Trachtenstoff genäht hast.

    Ein Dirndl schmeichelt wirklich jeder Figur, wenn ich im Süden leben würde, würde ich wahrscheinlich bei jeder Gelegenheit ein Dirndl tragen 😉
    Am liebsten so ein schönes, wie deins.

    LG, Zelda

  6. Sehr sehr schön. Da hat sich jedes „Beraten“, bzw. zuhören ( denn richtig entschieden hast du ganz allein) gelohnt.
    Dass ist glaub genau so schön geworden wie du es dir gewünscht hast!
    Lieber Gruß
    Elke
    Und die Schuhe passen toll dazu 😊

  7. Klasse sieht das Dirndl aus! Mir gefällt dass du es so schlicht gehalten hast, so finde ich es genau richtig. Die Farben passen toll zusammen und sehen sehr schön an dir aus! Schön dass du so einen tollen Tag darin hattest! Glückwunsch an das Brautpaar, beide sehen klasse aus!
    Liebe Grüße
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.