Archiv

Artikel Tagged ‘Wok’

Curry-Erdnuss-Hähnchen mit Reis

4. Januar 2012 Keine Kommentare

Zutaten:

2 Hähnchenbrüste (ca. 400g)
2 große Karotten
3 Frühlingszwiebel
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 rote Chillischote
200 ml Kokosmilch
1 EL rote Currypaste
2 EL stückige Erdnussbutter
2 EL Fischsauce
Salz, Pfeffer, Thaicurry, Öl

Reis als Beilage

CurryErdnussHähnchen

Zubereitung:

Hähnchenbrust waschen und trockentupfen, danach in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Thaicurry etwas würzen.
Schalotten, Knoblauchzehen und Chillischote putzen und klein hacken. Mit dem Fleisch mischen. (Bei der Chillischote auf die Schärfe aufpassen und evtl. weniger nehmen)

Karotten schälen und längs halbieren. In halbe schräge Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel putzen und ebenfalls in Schräge Ringe schneiden.

Das Fleisch mit den klein gehackten Gewürzen in einer Pfanne rundherum anbraten. Die Currypaste mit anbraten und nach 2-3 Minuten mit der Kokosmilch aufgiesen. Evtl. etwas Wasser nachgiesen. Karotten zugeben und köcheln lassen. Die Erdnussbutter unterrühren und mit Fischsauce abschmecken.

Ggf. etwas abbinden und mit Reis servieren.

Knusprige Entenbrust mit Gemüse süß/sauer

13. Februar 2011 Keine Kommentare

Zutaten: (für 4 Personen)

2 Entenbrüste (ca. 300g pro)
1 große Zwiebel
1 große Karotte
1 rote Paprika
100 g Prinzessbohnen
100 g frische Shitakepilze
1 kleine Dose Mais
2 Zehen Knoblauch
1 rote Chillischote
1 walnussgroßes Stück Ingwer
2 EL Zucker
3 TL Speisestärke
3 EL Tomatenketschup
4 EL Sojasauce
3 EL Reisessig
Salz, Pfeffer, etwas Honig

Ente süßsauer

Zubereitung:

Die Entenbrüste waschen/säubern und die Haut rautenförmig einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und kurz beiseite stellen.

Das Gemüse waschen und putzen, die Pilze sauber abreiben und die Stiele entfernen. Alles in Streifen schneiden. Die Chillischote, den Knoblauch und den Ingwer fein würfeln. Die Bohnen in etwas Salzwasser kurz auf-/vorkochen. Vom Bohnenkochwasser 150 ml abmessen und beiseite stellen. Die Bohnen abgießen und abschrecken.

Im Wok die Entenbrüste mit der Hautseite zuerst knusprig anbraten, am Schluss kurz wenden und in eine Auflaufform geben. (Hautseite nach oben) In warmem Wasser etwas Salz auflösen und einen TL Honig einrühren. Damit die Hautseite der Entenbrüste bestreichen. Die Entenbrust im Ofen bei ca. 150°C fertiggaren. (evtl. mehrmals bestreichen)

Das Kochwasser mit der Speisestärke, dem Zucker, Ketschup, Sojasauce und Reisessig gut verrühren.

Evtl. etwas Öl aus dem Wok abgießen, die Karotten und Zwiebeln 2 Minuten anbraten. Knoblauch, Ingwer und Chilli zugeben und weitere 2 Minuten anbraten. Das restliche Gemüse und die Pilze dazugeben. Mit der angerührten Sauce aufgießen und aufkochen lassen.

Nach Belieben abschmecken. Wenn die Ente gar ist, in Scheiben mit Basmatireis und dem Gemüse anrichten.

Zutaten: (für 4 Personen)

2 Entenbrüste (ca. 300g pro)
1 große Zwiebel
1 große Karotte
1 rote Paprika
100 g Prinzessbohnen
100 g frische Shitakepilze
1 kleine Dose Mais
2 Zehen Knoblauch
1 rote Chillischote
1 walnussgroßes Stück Ingwer
2 EL Zucker
3 TL Speisestärke
3 EL Tomatenketschup
4 EL Sojasauce
3 EL Reisessig
Salz, Pfeffer, etwas Honig

Ente süßsauer

Zubereitung:

Die Entenbrüste waschen/säubern und die Haut rautenförmig einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und kurz beiseite stellen.

Das Gemüse waschen und putzen, die Pilze sauber abreiben und die Stiele entfernen. Alles in Streifen schneiden. Die Chillischote, den Knoblauch und den Ingwer fein würfeln. Die Bohnen in etwas Salzwasser kurz auf-/vorkochen. Vom Bohnenkochwasser 150 ml abmessen und beiseite stellen. Die Bohnen abgießen und abschrecken.

Im Wok die Entenbrüste mit der Hautseite zuerst knusprig anbraten, am Schluss kurz wenden und in eine Auflaufform geben. (Hautseite nach oben) In warmem Wasser etwas Salz auflösen und einen TL Honig einrühren. Damit die Hautseite der Entenbrüste bestreichen. Die Entenbrust im Ofen bei ca. 150°C fertiggaren. (evtl. mehrmals bestreichen)

Das Kochwasser mit der Speisestärke, dem Zucker, Ketschup, Sojasauce und Reisessig gut verrühren.

Evtl. etwas Öl aus dem Wok abgießen, die Karotten und Zwiebeln 2 Minuten anbraten. Knoblauch, Ingwer und Chilli zugeben und weitere 2 Minuten anbraten. Das restliche Gemüse und die Pilze dazugeben. Mit der angerührten Sauce aufgießen und aufkochen lassen.

Nach Belieben abschmecken. Wenn die Ente gar ist, in Scheiben mit Basmatireis und dem Gemüse anrichten.

KategorienRezepte - Wok Tags: , , ,

Rindfleisch mit Zwiebeln

26. Mai 2010 Keine Kommentare

unser absolutes Lieblingsgericht aus dem Wok…

Rindfleisch mit Zwiebeln

Zutaten: (ca. 4 Portionen)

400 g Rindfleisch (z.B. Hüftsteaks)
4 große Gemüsezwiebeln
1 Bund Frühlingszwiebel
3 Zehen Knoblauch
4 EL Öl
4 EL Sojasauce
Sambal Olek
250 ml Rinderbrühe
1 EL Speisestärke
Chillipulver

Zubereitung:

Das Rindfleisch vorbereiten und in dünne Streifen schneiden. Für die Marinade die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse drücken. Das Rindfleisch mit dem Öl, der Sojasauce, dem Knoblauch und 1-2 EL Sambal Olek vermischen (mindestens eine Stunde, besser über Nacht marinieren). (ACHTUNG beim Sambal Olek, die Menge bitte nach Schärfegrad und persönlichem Geschmack anpassen!)

Die Gemüsezwiebeln in grobe Stücke schneiden, die Frühlingszwiebeln in gröbere Ringe schneiden. Nun das Rindfleisch portionsweise im Wok scharf anbraten und wieder aus dem Wok nehmen. In der zurückbleibenden Marinade die Zwiebeln anbraten, bis es nach Röstzwiebeln riecht. Mit der Rinderbrühe (bis auf einen kleinen Schluck) ablöschen. Das Fleisch zurück in den Wok geben. In dem Rest Brühe die Speisestärke anrühren und damit die Soße abbinden. Mit Sambal Olek, Sojasauce und Chillipulver pikant abschmecken. (natürlich je nach Geschmack – bei uns wird es meist etwas schärfer…)

Man kann das Gericht noch beliebig mit Gemüse erweitern. Wir hatten (siehe Bild) noch eine gewürfelte Paprika mit im Wok.

Dazu schmeckt am Besten leckerer Basmatireis.

Woknudeln mit Rindfleisch

21. März 2010 Keine Kommentare

mein allererstes Gericht aus dem Wok, inzwischen aber perfektioniert 🙂

Woknudeln mit Rindfleisch

Woknudeln mit Rindfleisch

Zutaten (für 3 Personen):
300 g Rindersteak (z.B. Minutensteaks)
500 g Chinakohl
2 rote Paprika
2 kleine Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 Walnussgroße Stücke Ingwer
150 g Woknudeln (ohne Vorkochen)
250 ml Gemüsebrühe
12 EL Sojasauce
1-2 EL Sambal Olek
Chilipulver, Chinesische Gewürze nach belieben,
etwas Sake, Öl

Zubereitung:

Das Rindfleisch vorbereiten und in Streifen schneiden. Für die Marinade 2 Knoblauchzehen und 1 Walnussgroßes Stück Ingwer schälen und klein hacken (oder durch die Knoblauchpresse drücken). Mit 5 EL Öl, 5 EL Sojasauce und 1 EL Sambal Olek vermischen. Die Rindfleischstreifen darin marinieren (mindestens eine Stunde, besser über Nacht). (ACHTUNG beim Sambal Olek, die Menge bitte nach Schärfegrad und persönlichem Geschmack anpassen!)

Chinakohl und Paprika waschen und in Streifen schneiden. Restliche Knoblauchzehen und Ingwer sowie die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Etwas Öl im Wok erhitzen und das Fleisch portionsweise darin anbraten und wieder aus dem Wok nehmen. Nochmal´s etwas Öl in den Wok geben und die Zwiebeln, den Knoblauch und die Paprikastreifen darin anbraten. Mit Gemüsebrühe, Sojasauce und etwas Sake ablöschen. Den Ingwer und die Nudeln unterrühren, wenn diese fast gar sind, die Chinakohlstreifen dazu geben. Das Fleisch wieder zurück in den Wok geben und mit Sambal Olek, Chillipulver sowie Gewürzen nach Belieben abschmecken. Lecker schmeckt auch frischer Koriander darin.