Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Rezepte – Süßes’

White-Chocolate-Macadamia Cookies

2. Dezember 2013 2 Kommentare

Keine Plätzchen, dafür Ganz-Jahres-tauglich…

Zutaten:

140g Zucker
1 EL Ahornsirup
100 g weiche Butter
1 Ei
200 g Mehl
1/2 TL Natron
130 g weiße Schokolade
80 g gesalzene Macadamianüsse

Cookies

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Sirup zu einer homogenen Masse verrühren. Das Ei unterrühren.

Mehl & Natron zur Buttermischung geben und kurz unterrühren. Die Schokolade kleinhacken. Die Nüsse etwas abreiben (sonst kommt zu viel Salz in den Teig) und ebenfalls kleinhacken.

Beides unter den Teig rühren. Mit einem Eisportionierer auf Backpapier die Cookies portionieren mit etwas Abstand. Bei 160 °C für ca. 15 Minuten backen bis die Cookies leicht Farbe bekommen. So sind sie außen schön knusprig und innen schön weich.

Viel Spass beim Knuspern & Backen.

Damit mach ich heute mal wieder beim “My Monday Mhhhhhh” mit.

Spekulatius-Orangen-Tiramisu

6. Januar 2012 Keine Kommentare

Zutaten:

4-5 Orangen
1 Pk. Mandel-Spekulatius
150 g Natur-Joghurt
250 g Quark
200 g Sahne
1 Pk. Vanillezucker
1/2 Pk. Finesse Orangenschale (Dr. Oetker)
Fünf-Gewürze-Pulver (oder Lebkuchengewürz)
nach Belieben etwas Amaretto

Zubereitung:

Orangen, bis auf eine, filetieren und in kleine Stücke schneiden. Den Joghurt und Quark verrühren, Sahne schlagen und unterheben. Die Crème mit Vanillezucker, Fünf-Gewürze-Pulver und der Orangenschale nicht zu süß abschmecken.

Die übrige Orange auspressen und nach Belieben etwas Amaretto zugeben.

In eine möglichst rechteckige Schale eine Lage der Spekulatius legen. Mit dem O-Saft und Amaretto beträufeln (ca. die Hälfte). Die Hälfte der Orangenstücke darauf verteilen und mit der Hälfte der Crème bestreichen. Nochmal wiederholen.

Nach Belieben kann die Tiramisu mit Orangenfilets, Zimt oder auch Mandelkrokant dekoriert werden. Am Besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Weiße Schokoladenmousse mit Pflaumenkompott

19. Januar 2011 Keine Kommentare

Zutaten:

für die Mousse:
200 g weiße Schokolade (mit Bourbon-Vanille)
300 g Schmand
400 g Schlagsahne
1 Vanilleschote

für das Pflaumenkompott:
1 kg Pflaumen (aufgetaut oder frisch)
2 Orangen
3 EL Zucker
1 Pk. Bourbon-Vanillezucker

Zubereitung:

Mousse: Die Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad vorsichtig schmelzen. (Achtung nicht zu heiß werden lassen – sonst wird die Schokolade grieselig) In der Zwischenzeit die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Die Vanille unter die geschmolzene Schokolade mischen und abkühlen lassen. (Schote beiseite legen fürs Kompott)

Wenn die Schokolade gut abgekühlt ist, den Schmand unterheben und glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und ca. 1/3 unter die Schokoladen/Schmand Mischung heben. Wieder glatt rühren. Die anderen 2/3 Sahne vorsichtig unterheben, damit die Mousse locker bleibt.

Mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Kompott: Den Saft der beiden Orangen auspressen und beiseite stellen. In einem Topf den Zucker goldgelb karamellisieren lassen. Den Karamell mit dem Orangensaft ablöschen und auflösen. Die Hälfte der Pflaumen (kleingeschnitten, entsteint) in den Topf geben und 10-15 Minuten köcheln lassen. (Evtl. die ausgekratzte Vanilleschote mitkochen lassen) Den Vanillezucker untermischen und anschließend mit einem Pürierstab die Pflaumen pürieren.

Je nach Belieben das Kompott jetzt durch ein Sieb streichen, die andere Hälfte der Pflaumen vierteln und unterheben. Abkühlen lassen oder gleich lauwarm zu der weißen Schokoladenmousse genießen.

Im Sommer schmeckt die Schokomousse auch super lecker zu frischen Erdbeeren.

Rosenkuchen mit Pfirsichen

29. Dezember 2010 Keine Kommentare

Zutaten:

für den Hefeteig:
400 g Mehl
1 Pk. Trockenhefe
50 g Zucker
250 ml Milch, lauwarm
1 Prise Salz
50 g weiche Butter

für die Füllung:
1 Dose Pfirsiche sehr gut abgetropft
400 g Schmand
50 g Zucker
2 Eier
1 Pk. Zitronenschale
1 Pk. Puddingpulver Vanille

Zubereitung:

Mit Hilfe der für den Teig genannten Zutaten einen geschmeidigen Hefeteig herstellen und gehen lassen.

Die Pfirsiche sehr gut abtropfen lassen und fein würfeln. Nun alle Zutaten für die Füllung zusammenrühren, darauf achten, dass die Füllung nicht zu flüssig wird. (je fester desto besser)

Eine Springform vorbereiten (Boden mit Backpapier auslegen und den Rand ggf. fetten).

Den Hefeteig dünn ausrollen und die Füllung darauf verstreichen. Von einer Seite her aufrollen. Die so entstandene Rolle in gleichmäßige ca. 5 cm breite Schnecken schneiden und in die Springform stellen. Nochmal kurz gehen lassen und dann bei 200 °C im Backofen für ca. 25 – 30 Minuten backen.

Tee-Sirup

5. August 2010 Keine Kommentare

Leckeres, erfrischendes Getränk für den Sommer

Zutaten:

6 Beutel Tee (Lieblingssorte)
1/2 l Wasser
300 g Zucker
10 g Citronensäure

Zubereitung:

Das Wasser zum Kochen bringen und die Teebeutel gemäß Anweisung ziehen lassen. (Es soll ein sehr starker Tee werden) Nach der Zieh-Zeit Teebeutel entfernen und Zucker und Citronensäure unterrühren. Nochmals kurz aufkochen und abkühlen lassen.

Ich fülle den erkalteten Sirup immer in Flaschen ab und bewahre ihn dann im Kühlschrank auf. Ausprobiert habe ich es bisher mit Kirsche/Cranberry Früchtetee und mit Rhabarber-Vanille-Tee. Am Besten schmeckt der Sirup mit Mineralwasser aufgegossen als Erfrischungsgetränk.